Werbung
Blog Tauchshop finden Ersatzbrevet Hilfe

Tauchen in Eritrea

Erkunde das Tauchen in Eritrea

Eritrea liegt im Norden Ostafrikas. Es grenzt im Westen an den Sudan, im Süden an Äthiopien und im Südosten an Dschibuti.

Das Haupttauchen findet in Massawa statt, das auf einem fossilen Korallenriff errichtet wurde und in drei Teile unterteilt ist: die beiden Inseln Batwsa und Twalet (auch bekannt als Taolud) und das Festland. Sie sind alle durch Dammwege verbunden.

Der Dahlak-Archipel bietet spektakuläre Meereslebewesen: Delfine, Haie, Dugongs, Schildkrötenarten, Einsiedlerkrebse, Fische, Mollusken oder Schalentiere. Schiffswracks und Bimssteine aus U-Boot-Vulkanen.

Betrachten Sie Dessei Island, Madote, Shomma (der Geheimtipp in Eritrea; wunderschöne intakte Weichkorallen rund um die Insel, viele Fische, Muränen, Rochen, Doktorfische und 3 erstaunliche Riffe), Enteara, Dur Gaam, Dur Ghella und Dohul Bahot.

Übersetzt von 
Wann taucht man in Eritrea am besten?

Tauchen in Eritrea ist das ganze Jahr über möglich, aber die Sommer sind in den Monaten Juli und August extrem heiß.

Die Mantarochenzeit dauert von März bis Juni. Dies ist auch die beste Zeit, um das Land zu besuchen, da die Temperaturen angenehm, aber nicht extrem sind

Übersetzt von 
img
PADI Club beitreten
Erhalte 20 % Rabatt auf Kurse sowie Zugang zu weiteren Vorteilsangeboten im Wert von über 340 USD!
Club beitreten
img
PADI Gear kaufen
Erhalte 20 % Rabatt auf deine erste Bestellung!
Jetzt einkaufen

Buche ein Taucherlebnis in Eritrea

Beliebte Kurse: Eritrea

x

Diesen Favoriten speichern

{% trans 'With a PADI Travel account, you can favourite dive operators to come back to later on any device or computer' %}

Einloggen oder Registrieren