Tauchkurs mit Brevet

Divemaster

Professional

Beschreibung

Du liebst das Tauchen? Möchtest du es mit anderen auf einem ganz neuen Level teilen? Nimm an einem PADI Divemaster Kurs teil und lasse das, was du liebst, zu deiner Karriere werden. Taucher schauen zu Divemasters auf, weil sie Leader sind, die als Mentor für andere fungieren und sie motivieren. Als Divemaster kommt man nicht nur oft zum Tauchen, sondern es gehört auch das Vergnügen dazu zu sehen, wie andere genauso viel Spaß beim Tauchen haben wie du selbst.

Der PADI Divemaster Kurs ist die erste Stufe deiner Ausbildung zum Profi. In enger Zusammenarbeit mit deinem PADI Instructor wirst du an der Feinabstimmung deiner Tauchfertigkeiten arbeiten, um zum Beispiel völlig mühelos im Wasser zu schweben, und du wirst deine Rettungsfertigkeiten so optimieren, dass du übliche Probleme beim Tauchen antizipieren und leicht lösen kannst. Du wirst dir Kenntnisse in Tauchtheorie sowie Fähigkeiten in den Bereichen Management und Supervision aneignen, was dich zu einem Vorbild für andere Taucher machen wird.

Als ein PADI Divemaster wirst du Taucher anleiten und sie führen, indem du die Supervision beim Tauchen über sie ausübst und bei ihrer Tauchausbildung assistierst. Ob du in einem weit entfernten Gebiet arbeiten möchtest, oder lieber näher zu Hause in einem örtlichen Tauchcenter, das Abenteuer deines Lebens wartet auf dich. PADI Divemasters sind allseits respektierte Tauchprofis, die der weltweit größten und angesehensten Organisation im Tauchen angehören – PADI.

PADI Rescue Divers, die mindestens 18 Jahre alt sind, können sich zu einem PADI Divemaster Kurs anmelden. Des Weiteren wird benötigt:

  • Mindestens 40 geloggte Tauchgänge, um mit dem Kurs zu beginnen, 60 Tauchgänge, um das PADI Divemaster Brevet zu erhalten.
  • Ein Nachweis über die Teilnahme an den Kursen Emergency First Response Primary und Secondary Care (EFR Erstversorgung und Zweitversorgung) innerhalb der letzten 24 Monate.
  • Ein Ärztliches Attest, das von einem Arzt unterschrieben ist und nicht älter als 12 Monate ist.

Bitte beachte, dass qualifizierende Brevets (Taucherausweise) von anderen Tauchausbildungsorganisationen anerkannt werden können – frage deinen PADI Instructor.

Akademisch

Der PADI Divemaster Kurs bringt dir alles bei, was ein Leader im Tauchen wissen und können muss, um die Verantwortung für die Aktivitäten brevetierter Taucher zu übernehmen. Die Kenntnisse und Fertigkeiten hierfür erlernst du in Lektionen zur Entwicklung deiner Kenntnisse, in praktischen Wasserlektionen und Workshops und bei diversen Beurteilungen. Themen und praktische Workshops sind:

  • Rolle und Charakteristika des PADI Divemasters
  • Supervision allgemeiner Tauchfertigkeiten bei brevetierten Tauchern und Assistieren bei der Ausbildung von Tauchern
  • Sicherheit beim Tauchen und Risikomanagement
  • Vom Divemaster selbstständig durchführbare Programme und spezielle Fertigkeiten
  • Tauchen als Business und deine Karriere
  • Bewusstsein für die Belange der Unterwasserwelt
  • Organisation und Management eines Tauchplatzes
  • Anfertigen einer Karte vom Tauchplatz
  • Durchführung von Briefings
  • Organisation von Suchen-und-Bergen-Szenarien und eines Tieftauchgangs
  • Durchführung des ReActivate Programms und Supervision im Skin Diver (Schnorcheltaucher) Kurs
  • Assistieren beim Discover Scuba Diving Programm und Durchführung des Discover Local Diving Programms

Dein Instructor kann dir auch die PADI Spezialkurse PADI Deep Diver (Tieftauchen) und Search and Recovery Diver (Suchen und Bergen) zusammen mit deiner Ausbildung zum Divemaster anbieten, um dir zu helfen, alle Anforderungen zu erfüllen und deine Fähigkeiten zu erweitern.


Es kann sein, dass du für den Divemaster Kurs einen College Credit bekommst – frage deinen PADI Instructor.

Tauchausrustung

Als Tauchprofi braucht man seine eigene Tauchausrüstung, einschließlich Tauchcomputer, Tauchermesser und mindestens zwei Oberflächen-Signalmitteln. Bei den praktischen Übungen, bei denen es zum Beispiel um das Anfertigen einer Unterwasserkarte oder um Suchen und Bergen geht, benötigst du einen Kompass, Auftriebskörper, Markierungsbojen, Hebesäcke und Unterwasserschreibtafeln. Dein PADI Instructor kann weitere Ausrüstung vorschlagen, die dir im Laufe deiner Tauchkarriere von Nutzen sein wird.

Lasse dich in deinem örtlichen PADI Tauchcenter beraten, was man als Tauchprofi an Ausrüstung braucht.

Anfangen

Melde dich zu Divemaster Online an, PADIs eLearning Option, um gleich zu beginnen. Dieses auf dem Internet basierende Programm beinhaltet acht Lektionen zur Entwicklung deiner Kenntnisse, die du in deinem eigenen Tempo durcharbeiten kannst. Während deines Kurses und auch noch danach hast du über dieses Programm auch Zugang zu einer Online-Version des Divemaster Manuals.

Eine andere Option ist, dass du das Divemaster Manual studierst und dir das Divemaster Video anschaust (Buch und DVD gibt es als Package). Suche dein örtliches PADI Dive Center oder Resort auf, um dich zum Kurs anzumelden und dein Divemaster Crew-Pak mitzunehmen, das noch weitere Referenzmaterialien enthält – wie das PADI Instructor Manual und The Encyclopedia of Recreational Diving (Enzyklopädie des Sporttauchens) – die du während deines Kurses brauchen wirst.

Ziehe die Teilnahme an Dive Theory Online in Erwägung (Tauchtheorie Online), ein weiteres PADI eLearning® Programm, das dich Schritt für Schritt durch die Gebiete Tauchphysik, Tauchphysiologie, Tauchfertigkeiten, Tauchausrüstung und Tauchumgebung führt und auch eine Wiederholung des Recreational Dive Planners (RDP) beinhaltet. Indem du Dive Theory Online (Tauchtheorie Online) erfolgreich absolvierst, kannst du eine Anrechnung auf die Hälfte der schriftlichen Divemaster Abschlussprüfung erhalten. Dein PADI Instructor kann dir erklären, wie das funktioniert, wenn du dich mit ihm triffst, um die Termine für den theoretischen Unterricht, die Wasserarbeit, die Workshops und die diversen Beurteilungen mit dir abzusprechen.