Werbung

Tauchen in Costa Rica

Erkunde das Tauchen in Costa Rica

Costa Rica bedeutet „reiche Küste“, ein passender Name für ein Land, das von Ozeanen umgeben ist. Auf der pazifischen Seite bieten vorgelagerte Inseln, die durch ihre Unterwasserspitzen definiert sind, verlockende Begegnungen mit Haien und Mantarochen.

Die Pazifikküste ist auch für ihr pelagisches Leben bekannt. Von Buckelwalen bis zu Mantas ist diese Küste für alle Tauchniveaus geeignet. Denken Sie daran, dass das südliche Gebiet des Landes ein geschütztes biologisches Reservat ist.

Die Unterwasserlandschaft besteht aus Felsbrocken und Zinnen. Die geschützte Natur der Riffe macht diese Region ideal für Anfänger. Erkunden Sie beide Küsten, um die Schönheit Costa Ricas in vollen Zügen zu genießen.

Übersetzt von 
Wann taucht man in Costa Rica am besten?

Von Mai bis November können Besucher am Nachmittag mit ein bis zwei Stunden Niederschlag rechnen. Die Regenzeit ist die beste Reisezeit, wenn Sie ein fortgeschrittener Taucher sind, der pelagische Action mag. Während dieser Monate ziehen Nährstoffschwellungen Bullenhaie auf die Fledermausinseln und Hammerhaie auf die Kokosinsel.

Von August bis Dezember gibt es wenig Wind und ruhige See. Die meisten pelagischen Arten, die während der Regenzeit gefunden wurden, verlassen die Küste Costa Ricas und werden durch eine Vielzahl von Fischen und Makroarten ersetzt. Es ist auch die beste Zeit, um in Costa Rica zu tauchen, für Anfänger, die einfaches, farbenfrohes Tauchen bevorzugen.

Während dieser Monate profitieren Taucher von einer ruhigeren See und einer Sichtweite von 30 Metern.

Übersetzt von 

Tauchplätze und Tauchshops in Costa Rica

Finde PADI-Tauchshops vor Ort und erkunde die Top-Tauchplätze mit unserer Karte.

Häufig anzutreffende Meereslebewesen in Costa Rica

img
PADI Club beitreten
Erhalte 20 % Rabatt auf Kurse sowie Zugang zu weiteren Vorteilsangeboten im Wert von über 340 USD!
Club beitreten
img
PADI Gear kaufen
Erhalte 20 % Rabatt auf deine erste Bestellung!
Jetzt einkaufen

Buche ein Taucherlebnis in Costa Rica

Tauchplätze in Costa Rica

Mehr Informationen

Nach Costa Rica zu fliegen ist einfach. Es gibt zwei internationale Flughäfen in Costa Rica - den internationalen Flughafen Juan Santamaría in Alajuela in der Nähe von San Jose und den internationalen Flughafen Daniel Oduber in Guanacaste. Die meisten internationalen Flüge landen in der Hauptstadt San Jose.

Es ist auch möglich, das Land mit dem Bus aus anderen zentralamerikanischen Ländern zu betreten. Von San Jose aus können Sie die Küste entweder mit dem Bus oder mit dem privaten Transfer erreichen. Offshore-Inseln erfordern Reisen mit dem Tauchsafari.

Zeitzone
UTC-06: 00
Telefon
+506
Währung
CRC
Netzspannung
120 V
Druck
Pounds/square inch (psi)
Stecker
EIN, B
Sprachen
Spanisch; Kastilisch
1. Stufe
INT / Yoke / K
Internationale Flughäfen
Juan Santamaria Intl (SJO)
Übersetzt von 

Beliebte Kurse: Costa Rica

Costa Rica: Die besten Orte zum Tauchen

x

Diesen Favoriten speichern

{% trans 'With a PADI Travel account, you can favourite dive operators to come back to later on any device or computer' %}

Einloggen oder Registrieren