Spezialkurs

Advanced Rebreather Diver

Weiterbildung

Beschreibung

Wenn du an Rebreathern auf Grund ihrer Lautlosigkeit und ihrer maximierten Nullzeit interessiert bist und gern innerhalb der Tiefengrenzen des Sporttauchens bleiben möchtest, dann ist der PADI Advanced Rebreather Diver Kurs das Richtige für dich. Dieser Kurs baut auf deinem PADI Rebreather Diver Brevet auf, indem er dein Wissen erweitert, die Ausrüstung um eine Bailout-Flasche ergänzt und dich für Tiefen bis zu 40 Metern / 130 Fuß ausbildet. Wenn du noch kein brevetierter Rebreather-Taucher bist, kein Problem – frage deinen PADI Rebreather Instructor über die Kombination der Kurse PADI Rebreather Diver und Advanced Rebreather Diver.

Um am PADI Advanced Rebreather Diver Kurs teilzunehmen, musst du:

Um tiefer als 30 Meter / 100 Fuß zu tauchen, musst du ein PADI Deep Diver sein.

Bitte beachte, dass qualifizierende Brevets (Taucherausweise) von anderen Tauchausbildungsorganisationen anerkannt werden können – frage dazu bitte deinen PADI Rebreather Instructor.

Akademisch

Durch Selbststudium und Lektionen mit dem Tauchlehrer lernst du etwas über Atemkalk, Sauerstoffverbrauch und Bailout-Anforderungen; dies beinhaltet auch, wie man ein Bailout-Flaschensystem konfiguriert. Da sich Rebreather erheblich unterscheiden, arbeitest du auch das Handbuch des Herstellers für den betreffenen Rebreathertyp durch, mit dem du deine Ausbildung machst. In einem Tauchgang in „Confined Water“ (d. h. in einem Schwimmbad oder in einem begrenzten und geschützten Bereich im Freiwasser) und in vier Freiwassertauchgängen übst du Bailout-Verfahren und andere Notfallverfahren sowie Planung und Durchführung tiefer Rebreather-Tauchgänge.

Tauchausrustung

Du brauchst deine Tauchermaske, deine Flossen und deinen Tauchanzug, plus einen zusammenklappbaren Schnorchel, falls du einen hast; dein PADI Rebreather Instructor wird dir den Typ R Rebreather («R» für «recreational», d. h. zum Sporttauchen) erklären, den du verwenden wirst. Dein Tauchlehrer wird dir auch ein passendes Bailout-System mit Atemregler (vom Typ offener Kreislauf) und Finimeter zur Verfügung stellen.

Nach deiner Brevetierung als PADI Rebreather Diver musst du dich erneut qualifizieren, wenn du ein anderes Rebreather-Modell verwenden möchtest, weil die Verfahren bei jedem Modell unterschiedlich sind. Du musst jedoch nicht den kompletten Kurs wiederholen. Nimm einfach an einem PADI Rebreather Qualifier Programm teil, das sich auf das Wissen und die Fertigkeiten konzentriert, die du bei einem anderen Rebreather-Modell benötigst.

Dein Tauchlehrer wird sicherstellen, dass alle in PADI Kursen verwendeten Typ R Rebreather die Anforderungen erfüllen; dies beinhaltet eine Prüfung durch Dritte und die Bestätigung der Hersteller, dass ihre Rebreather einen umfassenden Katalog von Anforderungen erfüllen.
Interessiert am Tec Tauchen? Der PADI Advanced Rebreather Diver Kurs kann dir auf den Tec 40 CCR Diver Kurs mit dem gleichen Rebreather angerechnet werden. Wende dich für weitere Informationen an ein PADI Dive Center oder Resort, das PADI TecRec Kurse anbietet.

Anfangen

Suche dein örtliches PADI Dive Center oder Resort auf, und besorge dir dein PADI Rebreather and Advanced Rebreather Diver Manual, falls du es nicht schon besitzt, und beginne gleich mit der Lektüre. Für diesen Kurs musst du die Einleitung des Buches und die letzten beiden Kapitel lesen. Das Anschauen des Videos PADI “Rebreather and Advanced Rebreather Diver Key Skills” wird dir wirklich helfen, dich auf deine Tauchgänge vorzubereiten.

Mehr Kurse