TAUCHERLAMPEN

Accessories

Beschreibung

Es ist offensichtlich, dass man beim Nachttauchen eine Lampe braucht, als Hilfe beim Navigieren, um auf deine Instrumente zu schauen und um interessante Lebewesen unter Wasser beobachten zu können. Aber auch tagsüber ist eine Lampe von Nutzen, um in Wracks hineinzuschauen, unter Überhänge zu sehen und Höhlen auszuleuchten. Du benötigst sie bei all deinen Tauchabenteuern, um in Spalten und Löcher zu schauen, in denen sich scheue Lebewesen verstecken. Suche dein PADI Dive Center oder Resort auf, um dir Taucherlampen anzuschauen und dich beraten zu lassen.

Standardmerkmale

  • Robustes, wasser- und druckdichtes Gehäuse.
  • Ein zuverlässiger Schalter, der einfach ein- und auszuschalten ist, selbst mit Handschuhen.
  • Wasserdichte O-Ring-Dichtungen, die dir Zugriff auf die Akkus bzw. Batterien und das Leuchtmittel bieten.
  • Viele Lampen verfügen über eine Handschlaufe oder einen Clip, sodass du sie wiederfindest, falls du sie versehentlich loslässt.

Arten von Taucherlampen

Hauptlampen sind im Allgemeinen große Modelle mit starker breiter Ausleuchtung; jedoch findest du auch sehr helle, kleine Lampen. Reserve-Lampen sind für gewöhnlich kleiner mit engerem Ausleuchtwinkel – etwas, was du bei jedem Tauchgang mit dir führen solltest und bei Nachttauchgängen unbedingt brauchst, damit du nicht im Dunkeln stehst, falls deine Hauptlampe ausfällt.

Optionale Merkmale

  • Akkus oder Einweg-Batterien.
    • Zunächst kosten aufladbare Systeme mehr, machen sich aber bei regelmäßiger Nutzung bezahlt und sind die umweltfreundlichere Wahl.
    • Qualitativ hochwertige Einweg-Batterien eignen sich prima für eine Taucherlampe, die du nur manchmal benutzt.
  • Leuchtmittel und Leistung der Akkus/Batterien beeinflussen die Helligkeit einer Lampe.
    • Halogen- oder Xenon-Glühlampen produzieren ein helles Licht, verbrauchen aber viel Energie.
    • LEDs (Leuchtdioden) sind langlebig und energieeffizient.
    • HID-Lampen (Hochdruck-Entladungslampen) bieten doppelt soviel Licht bei halb soviel Energie.
  • Hat die Lampe einen Griff, kannst du sie bequem in der Hand tragen oder an deiner Tauchausrüstung befestigen. Einige kleine Lampen kannst du an deiner Tauchermaske, am Handgelenk, an einem Schlauch, am Kamerablitz oder überall dort befestigen, wo du denkst, dass sie hinpasst.
  • Bei einigen Lampen kannst du über verschiedene Leuchtstufen die Akku-/Batterieleistung optimal nutzen.
  • Beim Nachttauchen benutzen Taucher zur Sicherheit auch chemische Leuchtstäbe, Unterwasser-Blitzleuchten oder andere kleine Markierungslichter.

Wie man Wählt

  1. Entscheide, wo du deine Lampe wahrscheinlich am meisten verwendest und wie oft du sie nutzt. Überlege dann, wie sorgfältig du die Akkus / Batterien pflegen wirst.
  2. Nimm ein paar Lampen in die Hand und trage sie umher. Am besten sind sie dabei bereits mit Akkus/Batterien ausgestattet, aber denke daran, dass die Lampe im Wasser leichter sein wird.
    • Prüfe, ob sich der Griff für deine Hände eignet.
    • Probiere wie einfach es ist, die Lampe ein- und auszuschalten.
    • Überlege, wie bequem es sein wird, die Lampe eine Stunde lang bei einem Nachttauchgang zu halten.
  3. Bedenke weitere spezielle Merkmale wie integrierte Handschlaufen oder mehrere Leuchtstufen, und wähle dann die für deine Bedürfnisse am besten geeignete Lampe. Lasse dich in deinem PADI Dive Center oder Resort professionell beraten. Besorge dir eine gute Lampe – du wirst es nicht bereuen.

Instandhaltung

  • Wenn du eine Lampe mit Akkus kaufst, solltest du unbedingt die Anleitung hierfür studieren und befolgen, um die beste Leistung und eine lange Lebensdauer zu erreichen.
  • Wie bei jedem Teil deiner Tauchausrüstung, spüle deine Taucherlampe nach jedem Gebrauch so bald wie möglich mit Süßwasser.
  • Prüfe die Batteriekontakte und reinige sie, falls nötig, mit einem Radiergummi.
  • Entferne und prüfe die O-Ringe auf Kerben, Risse oder Verschleiß.
  • Bewahre deine Lampe an einem kühlen, trockenen Ort auf, außerhalb direkter Sonneneinstrahlung. Schütze sie vor Herunterfallen oder Beschädigungen. Wenn du die Lampe über einen längeren Zeitraum nicht benutzt, bewahre die Batterien/Akkus separat auf.

Mehr Tauchausrustung