Spezialkurs

Rebreather Diver

Weiterbildung

Beschreibung

Rebreather (Kreislaufgeräte) wurden lange nur zum technischem Tauchen verwendet, aber dies hat sich inzwischen geändert. Die neuen Typ R Rebreather («R» für «recreational», d. h. zum Sporttauchen) sind leicht, einfach zu transportieren und besitzen eine ausgereifte und benutzerfreundliche Elektronik. Warum mit einem Rebreather tauchen? Du erfreust dich an längeren Nullzeiten, geringerem Atemgasverbrauch, weil du das meiste ausgeatmete Atemgas wiederverwendest; mit einem Rebreather hat man unvergessliche Erlebnisse mit Tieren unter Wasser, da du beim Atmen keine störenden Blasen von dir gibst. Der PADI Rebreather Diver Kurs bietet dir eine Einführung in das Rebreather-Tauchen bis zu einer Maximaltiefe von 18 Metern / 60 Fuß und lässt dich Dinge erleben, die du als Taucher niemals für möglich gehalten hättest.

Um am PADI Rebreather Diver Kurs teilzunehmen, musst du:

Beachte, dass qualifizierende Brevets (Taucherausweise) von anderen Tauchausbildungsorganisationen anerkannt werden können – frage dazu bitte deinen PADI Rebreather Instructor.

Akademisch

Durch Selbststudium und in Lektionen mit deinem Tauchlehrer lernst du, wie Rebreather funktionieren, und du lernst die Bedeutung des richtigen Zusammenbauens und der Pflege kennen. Da Rebreather sich sehr unterscheiden, ziehst du auch das Benutzerhandbuch des Herstellers zu Rate für den jeweiligen Rebreathertyp, für den du ausgebildet wirst. In sechs Tauchgängen arbeitest du an Folgendem:

  • Durchführung korrekter Checks vor dem Tauchgang
  • Entwicklung der Angewohnheit, den Atemkreislauf am Gerät geschlossen zu halten, wenn das Mundstück sich nicht in deinem Mund befindet
  • Blasen-Checks und Bailout-Verfahren, sowie Umgang mit anderen potenziellen Problemen
  • Verfeinerung deiner Tarierungskontrolle
  • Überwachung von Displays und Messinstrumenten
  • Verfahren nach dem Tauchgang und Demontage der Ausrüstung

Tauchausrustung

Natürlich brauchst du deine Maske, deine Flossen und deinen Tauchanzug. Ein Schnorchel ist optional, einen zusammenklappbaren Schnorchel kannst du aber in einer Tasche deines Tarierjackets mitnehmen. Du brauchst auch eine DSMB-Boje und ein Reel (Leinenrolle). Dein PADI Rebreather Instructor wird dich zu dem Typ R Rebreather beraten, dessen Verwendung du erlernen wirst.

Nach deiner Brevetierung als PADI Rebreather Diver musst du dich erneut qualifizieren, wenn du ein anderes Rebreather-Modell verwenden möchtest, weil die Verfahren bei jedem Modell unterschiedlich sind. Du musst jedoch nicht den kompletten Kurs wiederholen. Nimm einfach an einem PADI Rebreather Qualifier Programm teil, das sich auf das Wissen und die Fertigkeiten konzentriert, die du bei einem anderen Rebreather-Modell benötigst.

Dein Tauchlehrer wird sicherstellen, dass alle in PADI Kursen verwendeten Typ R Rebreather die Anforderungen erfüllen; dies beinhaltet eine Prüfung durch Dritte und die Bestätigung der Hersteller, dass ihre Rebreather einen umfassenden Katalog von Anforderungen erfüllen.

Anfangen

Besorge dir das PADI Rebreather and Advanced Rebreather Diver Manual bei deinem PADI Tauchcenter und beginne gleich zu lernen. Für diesen Kurs musst du die Einleitung des Buches und die ersten drei Kapitel lesen. In deinem PADI Tauchcenter bekommst du auch ein PADI Rebreather and Advanced Rebreather Diver Key Skills Video und eine PADI “Type R Rebreather Predive Checklist” Tafel, damit du deine Tauchgänge vorbereiten kannst.

Mehr Kurse