Tauchermaske

Grundausrüstung

Beschreibung

Die Tauchermaske (auch kurz als Maske bezeichnet) ist eins der wichtigsten, persönlichsten Teile der Tauchausrüstung, die du besitzt, weil sie dich die Unterwasserwelt mit deinen Augen sehen lässt. Wähle eine qualitativ hochwertige Tauchermaske, die dir gut passt und dir das bestmögliche Sichtfeld bietet, weil du unter Wasser nichts verpassen möchtest. Suche dein PADI Dive Center oder Resort auf, um dir verschiedene Tauchermasken anzuschauen und auszuprobieren.

Standardmerkmale

  • Sicherheitsglas oder Sichtscheiben aus sehr starken und hochwertigen Verbundmaterialien.
  • Weicher Maskenkörper mit doppelter Dichtlippe aus geschmeidigem Silikon.
  • Bei Tauchermasken befindet sich die Nase in der Maske, damit du durch Ausatmen in die Maske hinein Druckausgleich in der Maske herstellen kannst.
  • Die Maske besitzt einen Nasenerker, damit du für den Druckausgleich in deinen Ohren deine Nase zuhalten kannst.
  • Flaches Profil zum leichteren Ausblasen von Wasser und für ein größeres Sichtfeld.
  • Einstellbares Maskenband, dessen Einstellung fixiert werden kann.

Optionale Merkmale

  • Ein Ausblasventil ist ein Einwegventil zum Ausblasen von Wasser aus der Tauchermaske.
  • Wenn du eine Sehschwäche hast, können einige Tauchermasken mit optisch korrigierten Gläsern ausgestattet werden. Lasse dich von den Tauchprofis bei deinem PADI Dive Center oder Resort beraten.
  • Schwarzes Silikon im Vergleich zu klarem oder transparentem Silokon.
  • Elastisches Maskenband, das per Klettverschluss befestigt und eingestellt wird.
  • Getönte Gläser oder eine spezielle anti-reflektierende Beschichtung der Gläser.
  • High-Tech Heads-Up-Display (HUD), mit dem du die wichtigen Tauchgangsdaten direkt auf dem Maskenglas im Blick hast.

Wie man Wählt

Bei der großen Auswahl an Tauchermasken heutzutage wird es schwieriger sein, sich für eine zu entscheiden, die dir gefällt, als eine zu finden, die dir passt und angenehm zu tragen ist.

  • Drücke die Tauchermaske sanft auf dein Gesicht, mit dem Maskenband nach vorne, weg vom Gesicht.
  • Atme leicht durch die Nase ein. Wenn die Tauchermaske auf deinem Gesicht bleibt – ohne dass Luft eintritt und du weiter Luft durch die Nase ansaugen musst – dann dichtet sie auf deinem Gesicht richtig ab.
  • Prüfe, dass der Maskenkörper rundum gleichmäßig auf deinem Gesicht aufliegt. Schnurrbärte und Bärte machen es etwas schwieriger, eine dicht sitzende Tauchermaske zu finden, ist aber durchaus möglich.
  • Stelle das Maskenband ein, setze die Tauchermaske auf und prüfe, wie sie sich auf deinem Gesicht anfühlt – sie muss angenehm zu tragen sein.
  • Wenn möglich, befestige einen Schnorchel an der Tauchermaske und nimm das Mundstück des Schnorchels oder des Atemreglers in den Mund. Die Passform der Tauchermaske sollte dadurch möglichst nicht beeinträchtigt werden.
  • Versuche deine Nase zuzuhalten.
  • Schau umher – direkt nach vorne, oben, unten, zur Seite – um zu sehen, ob es störende tote Winkel gibt.
  • Probiere mehrere Tauchermasken an und grenze deine Wahl anhand von Passform und Tragekomfort ein. Opfere Passform und Tragekomfort nicht zugunsten des Preises.

Instandhaltung

  • Die meisten Gläser neuer Tauchermasken müssen vor Gebrauch gereinigt werden, da sich noch Rückstände aus der Herstellung darauf befinden. Die Mitarbeiter deines Tauchcenters und die Hersteller halten verschiedene Empfehlungen dazu bereit.
  • Trage vor jedem Tauchgang etwas Anti-Beschlagmittel auf die Gläser deiner Tauchermaske auf.
  • Mache dich mit den Einstell- und Arretierungsmöglichkeiten des Maskenbandes vertraut, damit du es am Tauchplatz schnell einstellen kannst, wenn nötig.
  • Spüle sie sorgfältig mit Süßwasser nach jedem Gerbauch. Halte sie möglichst außerhalb direkter Sonneneinstrahlung. Bewahre sie an einem kühlen, trockenen Ort auf.
  • Vermeide jeglichen Kontakt von Silikon mit allen Gegenständen aus Neopren und schwarzen Taucherflossen, da das Neopren in das Silikon eindringt und es verfärbt.

Mehr Tauchausrustung