Spezialkurs

Wreck Diver

Continuing Education

Beschreibung

Ob es sich um Wracks handelt, die absichtlich versenkt wurden, um „aquatischen Lebewesen“ und Tauchern als künstliches Riff zu dienen, oder ob sie Ergebnis eines Unglücks sind, Wracks sind immer so etwas wie faszinierende Fenster in die Vergangenheit. Schiffe, Flugzeuge und auch Autos unter Wasser sind beliebte Objekte, um sie zu erkunden sich an den Lebewesen zu erfreuen, die sich dort angesiedelt haben. Jedes Wrack bietet vielerlei Gelegenheiten, um irgendetwas Besonderes zu entdecken, um vielleicht sogar ein Mysterium aufzuklären, das dieses Wrack umgibt, oder um etwas zu erspähen, was andere Taucher übersehen haben. Der PADI Spezialkurs „Wracktauchen“ ist populär, weil er dem Taucher ganz besondere Abenteuer bietet; dass dabei verantwortliche Praktiken beim Betauchen von Wracks erlernt und beachtet werden, ist selbstverständlich.

Wenn du mindestens 15 Jahre alt bist und brevetierter PADI Adventure Diver bist oder über ein höheres Brevet verfügst, kannst du am PADI Spezialkurs „Wracktauchen“ teilnehmen.

Akademisch

Es gibt vielerlei Arten von Wracks; einige davon sind gesetzlich geschützt, um ihre historische und kulturelle Bedeutung zu bewahren. Dein Training beginnt mit einer Besprechung der Richtlinien und Verfahrensweisen, um Wracks mit dem gebotenen Respekt zu erkunden. In vier Tauchgängen wirst du dann Folgendes lernen:

  • Sicherheitsaspekte für das Navigieren an Wracks und das Erkunden von Wracks.
  • Wie man sich einen Überblick über ein Wrack verschafft und eine Karte davon erstellt.
  • Verwendung von Leinen und Reels (Leinenrollen), um auf sichere Weise in ein Wrack hineinzutauchen und beim Erkunden des Wracks als Orientierung zu dienen.
  • Techniken, um keine Sedimente aufzuwirbeln, um nichts am Wrack zu zerstören und um seine „aquatischen Bewohner“ nicht zu stören.

Es kann sein, dass du für den Spezialkurs „Wracktauchen“ einen College Credit bekommst – frage deinen Instructor.

Außerdem kann der erste Tauchgang dieses PADI Spezialkurses als Abenteuertauchgang auf dein Advanced Open Water Diver Brevet angerechnet werden – frage deinen PADI Instructor nach den Möglichkeiten der Anrechnung.

Tauchausrustung

Du brauchst natürlich deine übliche Grundausrüstung fürs Tauchen, dazu eine Taucherlampe, um in das Wrack hineinschauen zu können, Tafel und Kompass zum Anfertigen einer Unterwasserkarte und zum Navigieren, sowie eine Leine und ein Reel (eine Leinenrolle), um das Hineintauchen in ein Wrack üben zu können. Dein PADI Instructor oder das Team in deinem örtlichen PADI Tauchcenter werden dir vielleicht weitere angemessene Ausrüstung zum Betauchen der Wracks in deiner Region empfehlen.

Anfangen

Nimm dir das PADI Wreck Diver Manual und das Wreck Diving Video bei deinem örtlichen PADI Dive Center oder Resort mit, wenn du dich dort zu deinem Spezialkurs „Wracktauchen“ anmeldest. Studiere das Büchlein und schau dir das Video an, bevor du dich mit deinem PADI Instructor triffst, um die Wracks zu besprechen, die ihr bei deinen Freiwassertauchgängen besuchen werdet.

Mehr Kurse