UNTERWASSER-FOTO UND -VIDEO AUSRÜSTUNG

Specialty Gear

Beschreibung

Mit dem rasanten Aufkommen der Digitalfotografie gibt es nun auch vielerlei Optionen für Aufnahmen unter Wasser. Bei dem breiten Angebot von einfachen Schnappschuss-Kameras, die Fotos und zum Teil auch Videos aufnehmen können, bis hin zu Top-Ausrüstung für hochauflösende Aufnahmen, findest du ganz sicher ein System, das deinen Bedürfnissen entspricht. Suche dein PADI Dive Center oder Resort auf, um dich bzgl. Unterwasser-Kameraausrüstung beraten zu lassen.

Standardmerkmale

  • Unterwassergehäuse – Obwohl einige Kameras bis in sehr geringe Wassertiefen wasserdicht sind, übersteht keine einen Tauchgang ohne ein schützendes Unterwassergehäuse, das sie vor Wasser und Druck schützt. Es gibt Kameragehäuse, die an der Tauchermaske montiert werden und andere, die beinahe überall befestigt werden können.

Arten von Unterwasserkameras

  • Schnappschuss-Kameras – Kompakte, benutzerfreundliche Kameras, die für gelegentliche, amüsante Schnappschüsse, Fotos oder auch Videos entwickelt wurden. Mit Erscheinen entsprechender Unterwassergehäuse für viele Modelle gehören auch Smartphones und Tablets zu dieser Kategorie.
  • D-SLR – Digitale Spiegelreflexkameras (SLR = Single Lens Reflex) sind für diejenigen, die es mit dem Fotografieren ernst meinen. Bei diesen Systemen kannst du aus vielerlei Objektiven und anderem Zubehör wählen, womit das Fotografieren produktiver und einfacher wird.
  • Full-Feature Kameras – Diese Kameras überbrücken die Lücke zwischen Schnappschuss- und Spiegelreflexkameras und haben ein recht kompaktes, benutzerfreundliches Gehäuse mit vielen Ausstattungsmerkmalen einer D-SLR.

Optionale Merkmale

  • Manueller Weißabgleich – Ermöglicht dir, realistischere Farben darzustellen.
  • Externes Blitzgerät – Ein separates Blitzgerät bietet mehr Licht aus einem besseren Winkel.
  • Volle Bedienungskontrolle – Je mehr Steuerungen dir dein Gehäuse liefert, desto vielfältiger sind deine Optionen beim Fotografieren/Filmen.
  • Weitwinkel-Adapter – Erlaubt die Verwendung eines Weitwinkel-Objektivs. Fast alle D-SLR Systeme verfügen darüber.
  • Große Speicherkarte – Die Speicherkarte sollte groß genug sein, damit dir bei einem Tauchgang genügend Speicherplatz für viele Aufnahmen zur Verfügung steht.

Wie man Wählt

Nimm an einem PADI Spezialkurs Digital Underwater Photographer (Digitale Unterwasser Fotografie) teil; dies hilft dir, dasjenige System zu bestimmen, das deinen Bedürfnissen und Interessen am besten entspricht. Ergänzend zur Beratung durch einen Foto-Profi in deinem örtlichen PADI Dive Center oder Resort hier noch ein paar Empfehlungen:

  1. Frage dich, warum und was du unter Wasser fotografieren/filmen möchtest?
  2. Wenn du bereits eine Kamera besitzt und gerne nutzt, prüfe, ob es dafür ein Unterwassergehäuse gibt. Bei einer Neuanschaffung solltest du alle Teile gemeinsam kaufen – Kamera, Gehäuse, Objektive, Blitzgerät und weiteres Zubehör.
  3. Berücksichtige alle Merkmale, beginnend mit der Größe. Überlege anschließend, über wie viele Funktionen du verfügen möchtest, nicht nur jetzt, sondern auch später, mit zunehmender Leidenschaft für Unterwasseraufnahmen.
  4. Vergewissere dich, dass dein PC/MAC und deine Software mit deinem Kamerasystem kompatibel sind und deinen Interessen bei der Bildbearbeitung entsprechen.

Instandhaltung

  • Nutze eine Kameratasche oder eine gepolsterte Box, um deine Kameraausrüstung zu schützen.
  • Verwende eine Port-Abdeckung, um den Objektiv-Port zu schützen – bevor du ins Wasser steigst und sobald du das Wasser verlässt, noch bevor das Gehäuse in den Spülbehälter kommt.
  • Spüle das System nach dem Tauchgang sorgfältig in Süßwasser; schwenke es am besten in einem sauberen Spülbehälter hin und her.
  • Trockne das Gehäuse sorgfältig ab, bevor du es öffnest. Du selbst musst auch trocken sein, damit kein Wasser ins Gehäuse und auf deine Kamera tropft.
  • Wähle für die Aufbewahrung deines Kamerasystems einen kühlen, trockenen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung. Falls du es eine Weile nicht benutzt, entferne große O-Ringe vom Gehäuse und nimm die Akkus bzw. Batterien aus der Kamera.

Mehr Tauchausrustung