Gerätetauchen

Gary Green

Afghanistan War Veteran / PADI Advanced Open Water Diver

Biografie

Im Alter von 18 Jahren trat Gary Green als Schütze in die Britische Armee ein. Bei einem Kriegseinsatz in Afghanistan im August 2009 wurde Gary von zwei am Straßenrand explodierenen Bomben verletzt, wodurch er am rechten Auge erblindete. Aus medizinischen Gründen aus der Armee entlassen, schrieb er ein Buch über sein Leben vor, während und nach dem Krieg und ließ dabei auch seine selbstzerstörerische Drogenabhängigkeit nicht aus. Nachdem er sein Leben wieder einigermaßen in den Griff bekommen hatte, kam er in Kontakt mit einer wohltätigen Einrichtung namens “Deptherapy” [auf Deutsch etwa: Tauchen als Therapie], die ihm half, beim Tauchen im Meer seinen inneren Frieden zu finden. Gary verbringt nun seine Zeit mit dem Schreiben und hat beruflich eine Tätigkeit im Bereich Logistik-Management aufgenommen; für ihn war es eindeutig das ihm zuvor völlig unbekannte Tauchen, das ihm geholfen hat, sein Gleichgewicht im Leben wiederzufinden. Er ist nun bestrebt, so vielen Leuten wie möglich den natürlichen Frieden des Meeres näherzubringen, um ihnen zu helfen, ihre Sinne vom Alltagsdruck zu befreien.

Heimatort


Karrierehöhepunkte

  • Best Recruit Rifles Decision (Catterick, 2008)
  • Stationierung in Afghanistan, 9. Juni bis 21. August 2009
  • Veröffentlichung eines Gedichts (2014)
  • Tandem-Fallschirmsprung (2014)
  • Teilnahme am London Marathon, für die Aktion “Tickets for Troops” (2015)
  • Nominiert für die 2016 “Sun Military Awards”, in Anerkennung seiner Spendensammlungsaktionen, um Kriegsveteranen bei der “Deptherapy and Deptherapy Education” zu unterstützen
  • Veröffentlichung seines Buchs “Bombs For Breakfast” (2016)

Siehe mehr vonGary Green

Mehr AmbassaDivers